Mainzigartig Mobil
Die Mainzer Verkehrsgesellschaft

Ein junges Unternehmen mit langer Tradition

Jochen Erlhof und Eva KreienkampMVG-Geschäftsführung
Jochen Erlhof und Eva Kreienkamp
MVG-Geschäftsführung

Der öffentliche Nahverkehr in Mainz hat eine lange Tradition. Von der Pferdebahn ab 1883 über die Dampfbahn bis hin zur Straßenbahn haben die Mainzer Straßen schon einige Verkehrsmittel erlebt. Im Omnibusbereich gab es sogar über 2 Jahrzehnte sogenannte O-Busse (Oberleitungs-Busse) mit elektrischem Antrieb. In seiner größten Ausdehnung hatte das Straßenbahnnetz im Jahr 1927 39 km Streckenlänge - zum Vergleich: heute sind es nur noch 19 km. Die Straßenbahn hat immer noch einen hohen Anteil an den Fahrgästen, der Bus trägt allerdings mittlerweile mit ca. 80 % der Fahrgäste die Hauptlast. Er hat damit der Straßenbahn seit den 50er Jahren als Verkehrsträger Nr. 1 den Rang abgelaufen. Dies wird sich mit dem Bau der geplanten Mainzelbahn wieder zugunsten der Straßenbahn verändern.

Heute ist die Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH (MVG) als Tochtergesellschaft der Mainzer Stadtwerke AG www.mainzer-stadtwerke.de der Betreiber für Busse und Straßenbahnen in Mainz und der näheren Umgebung. Die MVG befördert an einem Schulwerktag ca. 175.000 Fahrgäste, im Jahr mehr als 52 Millionen. Seit Anfang 2012 kommt als dritter Betriebszweig das Fahrrad dazu. MVGmeinRad ist das innovative Fahrradvermietsystem der MVG, das den öffentlichen Verkehr in Mainz noch attraktiver macht.

Neben den allgemeinen Anforderungen einen leistungsfähigen und wirtschaftlichen Nahverkehr in der Landeshauptstadt Mainz, einer Großstadt im Ballungsraum Rhein-Main, zu betreiben, steht im Mittelpunkt der Bemühungen der MVG der Fahrgast als Kunde. Die Leistungsfähigkeit und der Erfolg des Unternehmens spiegelt sich in der Zufriedenheit und der Zahl der Fahrgäste wieder. Um noch stärker für die Fahrgäste und Kunden präsent zu sein, wird das neue, rechnergestütztes Betriebsleitsystem (Intermodales Transport Control System), dass eine Menge Vorteile mit sich bringt, weiter ausgebaut.

Die MVG ist Partner dreier Verbünde, die die Fahrten mit Bus und Bahn erheblich erleichtern. So können z.B. mit Fahrausweisen des Verkehrsverbundes Mainz-Wiesbaden (VMW) alle Stadt- und Regionalbusse, die Straßenbahn sowie S-Bahn und Regionalzüge innerhalb von Mainz und Wiesbaden benutzt werden. Gerade auch die Zugverbindungen stellen eine attraktive und schnelle Ergänzung zum MVG-Liniennetz innerhalb des Stadtgebiets Mainz und zwischen den Städten Mainz und Wiesbaden dar. Über Einbindung in die Verkehrsverbünde Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) www.rmv.de und Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (RNN) www.rnn.info können Fahrziele zwischen Birkenfeld im Westen und Fulda im Osten erreicht werden.

Das Bus- und Straßenbahnangebot in Mainz ist besser als viele glauben. Wir informieren Sie gerne in unserer RMV-Mobilitäts-Beratung im Verkehrs Center Mainz persönlich oder per E-Mail. Sie können uns auch gerne anrufen: 06131 12 77 77. Oder lesen Sie einfach die MVG von A-Z.

Mainzigartige Mobilität wünscht Ihnen die Geschäftsführung.

Eva Kreienkamp und Jochen Erlhof

nach oben