Mainzigartig Mobil
Aktionen

Teilnahme an Gruppendiskussionen: Kombinierer gesucht!

Für die Teilnahme an einer Gruppendiskussion sucht die Goethe Universität Frankfurt (Institut für Humangeographie, AG Mobilitätsforschung) Personen, die MVGmeinRad in Kombination mit Bus und Bahn nutzen, um ans Ziel zu kommen.

Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn Sie Zug fahren wollen und MVGmeinRad nutzen, um zum Bahnhof zu kommen oder, um vom Bahnhof zum letztendlichen Ziel zu gelangen. Von Interesse sind dabei sowohl Personen, die (fast) täglich MVGmeinRad mit Bus und Bahn kombinieren (z.B. zum Pendeln), als auch Personen, die dies nur an bestimmten Tagen oder nur in bestimmten Situationen tun.

Was?
Bei entspannter Atmosphäre tauschen Sie sich in kleiner Runde mit uns und anderen TeilnehmerInnen über Ihre Erfahrungen, Nutzungsroutinen und Meinungen zur kombinierten Nutzung aus. Dabei zählt jede Meinung und es gibt kein Richtig oder Falsch. Die Eindrücke und Ergebnisse fließen später (natürlich anonym) in ein Forschungsprojekt ein (mehr Informationen zu dem vom BMVI geförderten Projekt erhalten Sie hier).

Wann und Wo?
Die Diskussionsrunden finden am 4. August zu zwei Uhrzeiten (Beginn um 15.00 Uhr und um 18.00 Uhr) in Räumlichkeiten der MVG in Mainz statt und dauern circa 2 Stunden. Alle TeilnehmerInnen erhalten eine Aufwandsentschädigung von 50,- €.

Interessiert?
Dann schreiben Sie unter Nennung Ihres Namens und Ihrer präferierten Uhrzeit eine E-Mail an intermodal@remove-this.humangeographie.de. Um uns einen besseren Eindruck verschaffen zu können, beschreiben Sie uns bitte in Ihrer Mail in ein bis zwei Sätzen, wie Sie MVGmeinRad mit Bus und Bahn kombinieren (z.B. "Ich wohne in Mainz und arbeite in Frankfurt. Da es oftmals am unkompliziertesten ist, nutze ich auf meinem Rückweg nach der S-Bahn-Fahrt MVGmeinRad, um nach Hause zu kommen."). Hinweis: Die Teilnahmeplätze sind begrenzt.

zurück17.07.2017


nach oben